WILLKOMMEN - Die Erprobungsstufe am 'Goethe'

 Bei uns kommen S/sie gut an!

Die Erprobungsstufe - die ersten zwei Jahre am Goethe - dient der gezielten Beobachtung und Förderung aller unserer neuen Schülerinnen und Schüler. Sie ist als pädagogische sowie organisatorische Einheit zu verstehen, die - geleitet von dem Prinzip des sanften Übergangs - in die Arbeitsweisen der gymnasialen Schullaufbahn einführen soll.

Vor dem Hintergrund der Lernerfahrungen aus der Grundschule werden die Kinder - eng begleitet und geleitet von unseren Lehrkräften - an die Fächer und Lernangebote, Unterrichtsmethoden, Anforderungen sowie Überprüfungsformen des Gymnasiums herangeführt. Die Lehrkräfte entwickeln und beobachten die Kompetenzen der Kinder mit dem Ziel, in Zusammenarbeit mit den Eltern die Perspektive eines dauerhaften Verbleibs am Gymnasium sicher zu machen.

Informationen zu besonderen Schwerpunkten der Organisation und Arbeit in der Erprobungsstufe am Goethe finden Sie unter den nachfolgenden 7 Punkten:

 

  1. Unser pädagogisches Konzept zur Gestaltung des Übergangs von der Grundschule zum Gymnasium
  2. Jedes Kind im Blick – Schwerpunkte der individuellen Förderung
  3. Fremdsprachen
  4. Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik
  5. Musik, Kunst und Sport
  6. Lebendige Schulgemeinschaft
  7. Unser Nachmittag

Unser pädagogisches Konzept zur Gestaltung des Übergangs von der Grundschule zum Gymnasium

Wir geben den Kindern Zeit, in Ruhe anzukommen.

  • behutsame Eingewöhnung und individuelle Entfaltung in einer ruhigen Lernatmosphäre
  • kein Nachmittagsunterricht im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 5
  • intensive Betreuung jeder Klasse durch ein Klassenlehrertandem
  • möglichst geringe Anzahl der unterrichtenden Fachlehrkräfte
  • Unterstützung unserer „Neuen“ durch Klassenpaten aus der Jahrgangsstufe 9
  • Orientierungsstunde zur Stärkung der Klassengemeinschaft in der Jahrgangsstufe 5
  • gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Schulalltags: Wandertage, Sportfest, Spielenachmittage, Klassenfahrt, Partys zu Halloween und Karneval
  • Kennenlern-Treffen der neuen fünften Klassen schon vor Beginn des neuen Schuljahres

zurück

Jedes Kind im Blick – Schwerpunkte der individuellen Förderung

Wir geben den Kindern eine vielfältige Unterstützung im Bereich „Lernen“.

  • eine zusätzliche Stunde Englisch im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 5 zur Angleichung der in der Grundschule erworbenen Kenntnisse
  • Ausbildung zur Medienkompetenz, Einsatz von Medienscouts, Computergrundbildung, Projekttag zum verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet und mit sozialen Netzwerken, Elternabend zum Thema Medien
  • Fördern in kleinen Gruppen
  • kostenlose Hausaufgabenbetreuung
  • Lernbetreuung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Französisch und Latein
  • „Lernen lernen“ in der Orientierungsstunde, Lernberatungsstunden durch ausgebildete Beratungslehrerinnen, Elternabende zum Thema „Lernen“
  • enge Zusammenarbeit mit den Grundschulen: regelmäßiger Erfahrungsaustausch zur umfassenden Begleitung unserer Fünftklässler

zurück

Fremdsprachen

Sprachenfolge:

Klasse 5:Englisch
Klasse 6:Französisch oder Latein
Klasse 8:Spanisch oder Latein/Französisch
Klasse 10:Niederländisch oder Spanisch

  • AGs: Chinesisch, Russisch
  • Fremdsprachenwettbewerbe, Fremdsprachenzertifikate
  • vielfältige Austauschprogramme mit Partnerschulen in England, Frankreich, den Niederlanden, Polen und Spanien
  • Zertifikat „Europa-Schule“ seit 2008

Bilingualer Zweig Englisch ab Klasse 7

  • ab dem 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe 5 zwei freiwillige Zusatzstunden Englisch
  • ab der Jahrgangsstufe 7 englischsprachiger Unterricht in den Fächern Politik und Geschichte
  • Möglichkeit des bilingualen Abiturs

zurück

Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik

  • Wecken von Begeisterung für Naturwissenschaften von Anfang an
  • Experimentieren und Forschen in der AG Natur und Technik in den Jahrgangsstufen 5-7
  • Biologie/Chemie und Informatik im Differenzierungsbereich ab der Jahrgangsstufe 8
  • Arbeiten in modernen Computerräumen
  • Projekttage, Wettbewerbe in Mathematik, Physik und Chemie, Knobel-AG und Naturforscher-AG

zurück

Musik, Kunst und Sport

  • ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung im musikalischen, künstlerischen und sportlichen Bereich
  • hervorragender Chor, ausgezeichnetes Orchester (Kulturpreis des Kreises Steinfurt)
  • Schulmannschaften in vielen Sportarten, Projekttag Sport
  • Sport als Abiturfach

zurück

 

Lebendige Schulgemeinschaft

  • vielfältige Möglichkeiten der Mitwirkung und Mitgestaltung für Eltern und Schüler
  • gemeinsame Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Schule als Lern- und Lebensraum
  • Eltern – Schüler – Lehrer – Arbeitskreise zu verschiedenen Projekten und Themen
  • kreative Mitgestaltung des Schullebens durch unsere engagierte Schülervertretung

zurück

Unser Nachmittag

  • breites Freizeitangebot in der Mittagspause:
    • kostenlose Sportaktivitäten wie z.B. Zumba, Spielen und Toben in der Turnhalle
    • Lesen in der Bibliothek, Nutzen verschiedener Ruhe- und Arbeitsbereiche
  • Mittagessen für alle Schülerinnen und Schüler in unserer beliebten Mensa
  • kostenlose zuverlässige Hausaufgabenbetreuung an jedem Wochentag
  • große Vielfalt freiwilliger und kostenloser AGs am Nachmittag:Akrobatik und Tanz, Badminton, Tastaturtraining, Expertenarbeit, Rechtskunde, Chinesisch, Russisch, Theater, Fotografie, Knobeln, Naturforscher, Natur und Technik, Leseratten, Jazzband, Chor, Orchester …

zurück

Koordinatorinnen

Telefon über das Sekretariat:
05451/9365-0

Frau Otte

Frau Otte

utaott@goethe-gymnasium.eu

Frau Schmedt auf der Günne

clasch@goethe-gymnasium.eu

 

Downloads

Flyer - Informationen zur Unter-u. Mittelstufe

Präsentation 'Der Weg durch's 'Goethe'

 

 

Fotogalerien:

Neue Klassen der JgSt. 5 (2016/17)

Neue Klassen der JgSt. 5 (2015/16)