Neuigkeiten am Goethe und auf seiner Webseite



Die GoePlayers spielen "Brokenville"

Auch wenn sie nicht genau wissen, wo und wer genau sie waren oder sind: Für Satchel, Glitter, Petticoat, Bruise und Tattoo steht fest, dass dieser Ort vor allem eines ist: dunkel, kalt und kaputt. "Brokenville" scheint da ein passender Name zu sein. Doch sie sind nicht allein: Sie...  mehr ›



Zeitzeugen berichten über Nuklearkatastrophe von Tschernobyl

Bereits zum zweiten Mal besuchten die Zeitzeugen Juriy Wazkel und Valentina Daschkewitsch zusammen mit zwei Übersetzerinnen das Goethe-Gymnasium, um Schülerinnen und Schülern der Jgst. 9 in Begleitung der Lehrer Michael Kosler und Fabian Kimmeyer über die atomare Katastrophe...  mehr ›



Team „Goethe“ erfolgreich beim „Klippenlauf“

Das Goethe-Gymnasium hat beim diesjährigen „Klippenlauf“ die drittgrößte Mannschaft gestellt: Zu dem Team, das am Samstag bei schönstem Wetter um 14.15 Uhr in den Startlöchern stand, gehörten Vertreter der gesamten Schulgemeinde: So traten nicht nur...  mehr ›

Aktuelle Presse: Abteikirche des ehemaligen Klosters Gravenhorst
Stürmischer Applaus für Konzert des Goethe-Orchesters
mehr ›

Aktuelle Presse: Kunst trifft Mathematik am „Goethe“
Förderverein ermöglicht Projekt in Kooperation mit der Firma Nadicksbernd
mehr ›

Aktuelle Presse: Schüler konstruieren Smartphone-Ständer
Einblicke in technische Berufe
mehr ›

Aktuelle Presse: Polnische Schüler besuchen Goethe-Gymnasium
Kurz vor den Sommerferien waren 20 Schülerinnen und Schüler der polnischen Partnerschule 1. Liceum O. im. Króla Kazimierza Wielkiego aus Bochnia für einen knapp einwöchigen Gegenbesuch zu Gast am Goethe-Gymnasium.
mehr ›

Aktuelle Presse: Goethe-Gymnasiasten besuchen Polen
Herzlichkeit und großzügige Gastfreundschaft beeindrucken die Jugendlichen.20 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Goethe-Gymnasiums nahmen Ende April an einem einwöchigen Austausch mit der polnischen Partnerschule 1. Liceum Ogólnokształcące im. Króla Kazimierza Wielkiego in Bochnia teil. Untergebracht in Familien, hatten sie die Gelegenheit, das Gastgeberland kennenzulernen und einen spannenden Einblick in den Lebensalltag gleichaltriger Jugendlicher eines anderen europäischen Landes zu gewinnen. Das gesamte Austauschprojekt wird durch das deutsch-polnische Jugendwerk (DPJW) finanziell gefördert.
mehr ›